> Zurück

Damen SUHV: Erneute Nullrunde

Salzmann Jennifer 31.10.2022

Am Sonntag spielten die Damen des UHC Naters-Brig in Wimmis ihre vierte Meisterschaftsrunde.

UHC Naters-Brig vs. UHT Schangnau 3:4 (3:2)
Mit neuem Elan und Zuversicht starteten die Damen des UHC Naters-Brig in die 4-Punkte-Partie gegen Schangnau. Kurz nach Anpfiff gab es bei einem heiss umkämpften Konter einen Penalty für die Schangnauerinnen, den sie zweifelsfrei im Netz versenkten. Inniger glich nicht nur aus, sie brachte unsere Damen mit einem Doppelschlag gar in Führung.
Eine Strafe der Gegnerinnen konnte Naters eiskalt ausnutzen und so erweiterte die neu hinzugetretene Bumann die Führung um ein weiteres Tor. Kurz vor Halbzeit konnte Schangnau den Vorsprung verkürzen und so ging Naters mit einem Tor Vorsprung in die Pause.
Motiviert ging es in die zweite Halbzeit. Eine Abstandsstrafe der Natischerinnen führte zum Gleichstand. Aufgrund eines Fehlers in der Defensive konnte Schangnau die Führung übernehmen. Naters versuchte erfolglos mit einer zusätzlichen Spielerin auf dem Feld den Ausgleich zu erzielen. Trotz Kampf bis zum Schluss verliessen unsere Damen die Partie punktelos.


UHC Naters-Brig vs. UHC Riehen 2:10 (1:5)
Optimistisch gingen die Natischerinnen für das zweite Spiel des Tages auf das Feld. Doch der erste Treffer der Gegnerinnen liess nicht lange auf sich warten. Zwei weitere folgten. Montani konnte zwar ein Tor für die Mannschaft verzeichnen, doch bei dem blieb es auch für die erste Halbzeit auf Seiten von Naters. Die erste Hälfte des Spiels endete mit 4 Toren im Rückstand.
Die zweite Halbzeit sah nicht besser aus. Die starke lauferische Leistung der Gegnerinnen machte unseren Damen zu schaffen und Riehen konnte seinen Vorsprung entsprechend ausbauen.
Montani gelang noch ein Anschlusstreffer, doch von Naters kam nichts mehr. Kämpferisch musste sich Naters ein weiteres Mal geschlagen geben und reiste erneut ohne Punkte zurück ins Wallis.

Der Abstand zu den Tabellenvorderen nimmt länger wie mehr zu. Nun ist es allerhöchste Zeit für die Natischerinnen, ihr Potential auf dem Feld zu zeigen und Punkte zu holen, wenn sie die Abstiegsspiele noch umgehen wollen.

Für den UHC Naters-Brig spielten: Kohlbrenner Fabienne (Tor), Ritler Annalene (Tor), Weber Olivia (0 Tor / 0 Assist), Montani Nicole (2/0), Bumann Samira (1/0), Anthamatten Sarina (0/0), Inniger Delia (2/0), Erler Rikka (0/2), Gaudin Maude (0/0), Mattig Cynthia (0/0).