> Zurück

Herren SUHV: Durchzogene Leistung

Salzmann Jennifer 22.11.2022

UHC Naters - UHC Jongny 7:6

 

Gegen das Team aus dem Wadtland galt es für die junge Mannschaft des UHC Naters-Brig, zwei weitere wichtige Punkte zu holen. Nach einer torarmen Anfangsphase gelang Jongny das erste Tor. Jedoch gelang Eggs Simon praktisch im Gegenzug der Ausgleich. Dasselbe wiederholte Biffiger Lionel nach dem neuerlichen Führungstreffer von Jogny. Imboden parierte einem Penalty souverän. Doch nach einem munteren hin und her und trotz einem sehenswerten Tor von Eggs Silvio musste der UHC Naters-Brig mit einem 3:4 Rückstand in die Pause.

 

Nach der Pause verloren die Natischer jedoch zunehmend das Spieldiktat und mussten ein weiteres Gegentor hinnehmen. Die Pausenansprache von Coach Ruppen schien nicht zu fruchten. Also musste ein Time-out Abhilfe schaffen. Und tatsächlich gelang den Wallisern im Powerplay der Anschlusstreffer. Doch kurz darauf war der Zwei Tore Rückstand wieder Realität. Doch die Partie war noch nicht zu Ende und tatsächlich schoss Eggs Simon noch zwei Tore und glich die Partie aus. Sieben Sekunden vor Schluss erhielt Jongny einen Freistoss aus aussichtsreicher Position. Doch trotz doppelter(!) Unterzahl gelang es Eggs Silvio den Ball, zum vielumjubelten Siegestreffer, ins leere Tor zu bugsieren. Damit sicherte er den Natischern den ersten Sieg des Tages.

 

UHC Naters-Brig - White Horse Lengnau 3:4

 

Gegen das Team aus dem Tabellenkeller sollte der zweite Sieg her. Doch die erste Halbzeit verlief gar nicht nach dem Geschmack der Walliser. Somit stand es zur Pause, aufgrund fehlender Effizienz und einiger kleiner Fehler, 0:2.

 

Coach Ruppen wies seine Mannen in der Pause an, die Konzentration und Pace nach dem Pausentee zu erhöhen. Und tatsächlich konnte Brantschen den Rückstand auf ein Tor verkürzen. Trotzdem verschlief das Team aus dem Wallis den Start in die zweite Halbzeit und liess die Berner ein weiteres Tor schiessen. Ritler konnte die Natischer dank einem herrlich Backhandschuss erneut ins Spiel zurück bringen. Eine intensive und dynamische Schlussphase wurde eingeläutet, doch das 3:4 durch Roten kam zu spät. Und obwohl man den Torhüter durch einen 4 Feldspieler ersetzten, konnte das Fanionteam des UHC Naters-Brig die Niederlage nicht mehr abwenden.

 

 

Für die junge Truppe aus Naters geht es am 11. Dezember mit dem Spieltag in Bubendorf weiter. Dort kriegen sie die Möglichkeit sich bei White Horse zu revanchieren. Der zweite Gegner ist der SV Wiler-Ersigen.

 

 

Es spielten: Matthias Imboden (0 Tore, 0 Assist), Joshua Karlen (0,1), Silvio Eggs (2,1), Leon Roten (1,0), Simon Eggs (4,1), Dorian Gorsatt (0,0), Dejan Brantschen (1,1), Finn Biffiger (0,0), Lionel Biffiger(1,0), Thomas Ritler (1,0), Lukas Sieber (0,1)