> Zurück

Herren SUHV: Aufstieg in die 2. Liga

Walker Tanja 18.03.2019

Mit 4 Punkten Vorsprung auf den letzten Verfolger Unihockey Berner Oberland nahm der UHC Naters-Brig den letzten Spieltag der Saison 2018/2019 in Riffenmatt in Angriff. Die Ausgangslage war klar: Auch mit zwei Niederlagen wäre der Aufstieg in die 2. Liga Kleinfeld den Wallisern nur noch theoretisch zu nehmen. Zum Saisonabschluss sollten trotzdem 2 weitere Siege her. Mit 3 Punkten gelang dies nicht ganz wunschgemäss.

UHC Naters-Brig vs. UHT Eggiwil III 5:5 (2:3)

Die Berner aus dem Emmental waren am letzten Spieltag noch arg in den Abstiegskampf verwickelt. Zum definitiven Klassenerhalt benötigten die Eggiwiler noch mindestens 2 Punkte. Entsprechend motiviert starteten die Berner in die Partie, während auf Walliser Seite der Start mit dem praktisch sicheren Aufstieg vor Augen komplett verschlafen wurde. Auf den ersten Gegentreffer konnte der UHC Naters-Brig durch Imhof noch postwendend antworten, ebenso auf den zweiten durch Ruppen. Kurz vor der Pause musste man jedoch einen weiteren Treffer hinnehmen, so dass die Walliser zur Pause in Rückstand lagen. Auch die zweite Halbzeit war ein stetes Auf und Ab. Konnte eine Mannschaft vorlegen, traf die Gegenseite im Gegenzug zum Ausgleich. Konsequenterweise stand es kurz vor Schluss 5:5. Coach Ruppen setzte alles auf eine Karte und ersetzte Imboden durch einen vierten Feldspieler. Der Siegestreffer wollte jedoch nicht mehr gelingen und die Teams trennten sich verdientermassen unentschieden.

UHC Naters-Brig vs. Alterswil St. Antoni 11:5 (7:3)

Es stand das letzte Spiel der Saison 2018/2019 an. Coach Ruppen wollte noch einmal eine Reaktion auf den bescheidenen Auftritt im ersten Spiel sehen und die Saison mit einem Sieg abschliessen. Der UHC Naters-Brig startete entsprechend furios in die Partie und lag nach 5 Minuten bereits mit 4:0 in Front. Danach bauten die Walliser jedoch ab, was den Freiburgern ihrerseits Chance eröffnete. Tatsächlich kamen diese auf 4:3 heran. Umgehend schalteten die Natischer wieder einen Gang höher und konnten durch Treffer von Imhof, Karlen und Brantschen mit einem verdienten 4-Tore Vorsprung in die Pause. Auch nach der Pause zog der UHC Naters-Brig sein Spiel konsequent durch und musste nur noch 2 Gegentore hinnehmen. Durch einen Doppelschlag von Karlen, Treffer durch Brantschen und Roten konnte man den Vorsprung jedoch sogar noch ausbauen und mit einer sehenswerten Partie den Schlusspunkt unter eine äusserst gelungene Saison setzen.

Am Ende der Saison liegt der UHC Naters-Brig nun mit 3 Punkten Vorsprung auf dem ersten Platz der Gruppe, welcher zum Aufstieg in die 2. Liga Kleinfeld berechtigt. War man mit einer Niederlage und einem Sieg am ersten Spieltag in Naters noch eher verhalten in die Saison gestartet, so lag man seit dem zweiten Spieltag an der Spitze, konsequent verfolgt vom UHC Guggisberg und Unihockey Berner Oberland. Die junge Mannschaft wusste jedoch mit dem Druck umzugehen und konnte den Vorsprung jeweils aufrechterhalten. Einige spannende Partien konnten in der zweiten Halbzeit noch gedreht werden, auch durch Niederlagen wie etwa gegen den direkten Verfolger aus dem Berner Oberland liess man sich nicht vom Kurs abbringen. So steigt der UHC Naters-Brig am Ende der Saison verdientermassen zum ersten Mal seit 10 Jahren in die 2. Liga Kleinfeld auf. Man darf gespannt sein wie sich die Mannen um Coach Ruppen in der Saison 2019/2020 in der höheren Stärkeklasse schlagen werden. Erstes Ziel wird dann sicherlich der Klassenerhalt sein.

Es spielten: Matthias Imboden (0 Tore, 2 Assist), Marco Giovani (0,2), Dejan Brantschen (2,2), Fabrice Holzer (0,2), Steve Imhof (4,1), Arno Jordan (1,2), Stefan Ruppen (3,1), Joshua Karlen (3,1), Leon Roten (3,1), Ritler Thomas (0,2)