> Zurück

Damen SUHV: Überzeugender Cupeinsatz

Walker Tanja 08.07.2019

Nach einem Freilos in der ersten Runde traten die Damen des UHC Naters-Brig am Freitag zum Cup-Kracher gegen den langjährigen Rivalen S.D. Heimberg an. In einem fairen und sehenswerten Spiel vermochten sich die Walliserinnen erfolgreich durchzusetzen.

UHC S.D. Heimberg - UHC Naters-Brig 8:18 (4:4; 2:6; 2:8)

Nach der ersten Saison in der höchsten Kleinfeld-Spielklasse waren die Batterien der Walliserinnen im Frühjahr vorerst leer. Umso mehr durfte man gespannt sein, wie sie nun nach einer längeren Wettkampfpause zurückkehren. Mit Heimberg traf man im Cup auf einen starken Gegner, mit dem man seit Jahren eine freundschaftliche Rivalität teilt. Entsprechend ausgeglichen begann die Partie und beide Teams erspielten sich gute Chancen. So wechselten sich die Teams in einem spannenden ersten Drittel mit dem Toreschiessen laufend ab. Am Ende stand es dem Verlauf entsprechend 4:4.

Bald nach Wiederanpfiff brachte Weber die Oberwalliserinnen in Führung. Im Anschluss folgte die stärkste Phase von Heimberg. Doch entweder scheiterten sie an der Torumrandung oder an der starken Albadr im Tor von Naters-Brig, welche bei ihrer Cup-Premiere eine bemerkenswerte Form an den Tag legte. Mit der Zeit stabilisierte sich das Spiel der Walliserinnen und sie nahmen das Zepter in die Hand. Montani und Grünwald verwerteten innert Kürze zwei Chancen kaltblütig. Im Anschluss ging es erneut schnell. Heimberg schaffte den Anschluss, Naters-Brig erhöhte erneut, um allerdings nur Sekunden danach wieder ein Gegentor zu kassieren. Doch insgesamt war Naters-Brig nun gefährlicher. Hinzu kam die zunehmende Sicherheit und Spielfreude. Mit einem Schlussspurt erhöhten sie innert 7 Sekunden durch Salzmann und Montani zum Pausenstand von 10:6.

Entschlossen, den Gegner nicht mehr zurück ins Spiel kommen zu lassen, traten die Walliserinnen zum letzten Drittel an. Dabei zeigten sie, dass sie im physischen Bereich Vorteile besitzen und auch mental wieder frisch und bereit sind. Innigers Tor wurde zwar noch mit einem Gegentreffer beantwortet. Danach zeigten sie sich jedoch offensiv wie defensiv bärenstark. Nicht weniger als 6 Tore schossen sie in Serie. Erwähnenswert dabei war insbesondere Erler, welche bei ihrer Premiere mit dem Team in zweieinhalb Minuten einen lupenreinen Hattrick erzielte. Am Ende gab es für Naters-Brig einen klaren 18:8 Erfolg und damit die Qualifikation für die 1/16-Finals. Man darf hoffen, dass die Mannschaft die gezeigte Leistung bis zur nächsten Cuprunde und dann dem eigentlichen Saisonbeginn im September konservieren kann.

Für den UHC Naters-Brig spielten: Albadr Ayat (Tor); Leiggener Céline (1 Tor / 3 Assists); Weber Olivia (4/0); Salzmann Jennifer (1/3); Erler Rikka (3/4); Montani Nicole (4/4); Inniger Delia (2/1); Grünwald Annick (3/3).