> Zurück

Herren SUHV: Zwei Siege zum Saisonautakt

Marco Giovani 30.09.2019

Nach 10 Jahren Absenz startete der UHC Naters-Brig am Wochenende nach dem letztjährigen Aufstieg in die 2. Liga Kleinfeld in die neue Saison. Im freiburgischen Siviriez gelang mit Siegen gegen UHT Krattigen und UHC White Storm Oron-la-Ville ein Start nach Mass.

UHT Krattigen vs. UHC Naters-Brig 6:7 (4:3)

Gleich im ersten Spiel der Saison traf der UHC Naters-Brig auf den letztjährigen Absteiger aus der 1. Liga Kleinfeld, den UHT Krattigen. Das Duell durfte somit auch als erster Gradmesser gelten, wie die Walliser in der 2. Liga würden mithalten können. Mit dem definierten Saisonziel Klassenerhalt ging das junge Team das Spiel entsprechend an. Es war Eggs, der das Score zugunsten des UHC Naters-Brig eröffnete. Den Ausgleich konnte Brantschen nach schönem Zuspiel durch Imboden mit der neuerlichen Führung beantworten. Eine Strafe der Walliser konnte Krattigen zum erneuten Ausgleich nutzen, wobei die Walliser im Gegenzug wieder vorlegen konnten. Danach schalteten die Berner einen Gang höher und gingen nach 2 Toren mit einer verdienten Führung in den Pausentee. Wenn die Natischer hier noch Punkte holen wollten, müssten auch sie einen Gang höher schalten. Direkt nach der Pause holte sich Krattigen eine Doppelstrafe. Tatsächlich konnten die Walliser die daraus resultierende Überzahl ausnutzen und gingen durch Eggs und Brantschen wiederum in Führung. Eine ärgerliche Strafe der Walliser nutzte Krattigen jedoch erneut zum Ausgleich. Spätestens jetzt war klar: Das Spiel würde sich mit einigen Schlüsselszenen entscheiden. Die Schlüsselszene ereignete sich rund 5 Minuten vor Schluss. Durch regelwidriges Verhalten eines Berner Spielers erhielten die Natischer einen Penalty zugesprochen. Im Stile und mit der Kaltblütigkeit eines Nico Hischier verwandelte Roten diesen sicher zur Führung. Die anvisierten Punkte waren jedoch noch nicht im Trockenen. Durch eine Unachtsamkeit der Walliser gelang Krattigen tatsächlich erneut der Ausgleich. Man wollte sich jedoch nicht mit dem einen Punkt zufriedengeben. Der UHC Naters-Brig warf nochmals alles nach vorne und Brantschen konnte seine Farben tatsächlich erneut in Front bringen. Dieses Mal war Krattigen zu keiner Reaktion mehr fähig. Die Walliser konnten somit bereits im ersten Spiel die ersten zwei Punkte der Saison verbuchen.

UHC Naters-Brig vs. UHC White Storm Oron-la-Ville 8:7 (5:2)

Im zweiten Spiel des Tages traf der UHC Naters-Brig mit Oron-la-Ville auf ein Team, welches in der vergangenen Saison den gleichen Weg wie sie gingen und in einer anderen Gruppe den Gruppensieg und somit den Aufstieg in die 2. Liga Kleinfeld realisierten.

Nach dem Sieg im ersten Spiel wollte die junge Mannschaft von Coach Ruppen mehr. Durch Karlen konnte man bereits in den ersten Minuten vorlegen. Die Mannschaft liess sich durch den Ausgleich nicht aus der Ruhe bringen, zog konsequent ihr Spiel auf und lag bald mit 4:1 in Front. Dabei verwandelte Roten sehenswert einen weiteren Penalty für die Walliser. Den Anschlusstreffer durch das welsche Team konnte Ruppen noch vor der Pause mit einem weiteren Treffer beantworten.

Nach der Pause beschäftigten sich die Natischer jedoch zu sehr mit der Verwaltung des vermeintlich sicheren Vorsprunges. Mit zwei Strafen machte sich der UHC Naters-Brig das Leben selber schwer. So kam es, dass es kurz vor Schluss tatsächlich 7:7 stand. Nun gingen mit den welschen Kollegen jedoch die Pferde durch. Wegen einer Notbremse und dem anschliessenden Reklamieren wanderten gleich zwei Spieler auf die Strafbank. Der UHC Naters-Brig würde die Partie somit sicher in Überzahl beenden können. Zum entscheidenden Penalty lief einmal mehr Roten an. Trotz des Druckes, die Entscheidung auf der Kelle zu haben, blieb er äusserlich ruhig und verwandelte auch seinen dritten Penalty des Tages stilsicher. Es lässt sich an dieser Stelle festhalten, dass sich sein berühmter Vetter in der NHL allenfalls vor dem Saisonstart gegen die Winnipeg Jets noch einige Tipps bei ihm abholen könnte. Die verbliebene Spielzeit konnte der UHC Naters-Brig in Überzahl sicher herunterspielen.

Nach dem ersten Spieltag ist der UHC Naters-Brig definitiv in der 2. Liga angekommen und rangiert punktegleich mit dem Leader Red Lions Ueberstorf auf Rang 2. Schafft es die Mannschaft die weiteren Spieltage erneut erfolgreich zu gestalten, so dürfte der Klassenerhalt realistisch sein. Weiter geht es für das Team von Coach Ruppen am Sonntag 13. Oktober 2019 in der heimischen Turnhalle Klosi. Um 14.30h trifft der UHC Naters-Brig dann auf den UHC Flamatt-Sense II und um 16.20h auf die Zulgtal Eagles II. Dann sollen die Resultate des ersten Spieltages vor heimischer Kulisse bestätigt werden.

Es spielten: Matthias Imboden (0 Tore, 2 Assist), Joshua Karlen (2,0), Dejan Brantschen (4,2), Thomas Ritler (0,1), Stefan Ruppen (2,0), Simon Eggs (2,1), Leon Roten (3,2), Arno Jordan (0,2), Lukas Sieber (0,1), Dorian Gorsatt (0,1), Silvio Eggs (2,0)