> Zurück

Herren SUHV: Zwei Niederlagen

Walker Tanja 14.11.2019

Als Tabellenführer in der 2. Liga Kleinfeld reiste der UHC Naters-Brig am vergangenen Sonntag ins waadtländische Oron-la-ville. Die sehr guten Ergebnisse der vergangenen Spieltage konnten an diesem vierten Spieltag nicht bestätigt werden. Durch zwei klare Niederlagen mussten die Walliser die Tabellenführung bereits wieder abgeben.

UHC Naters-Brig vs. UHC Jongny 3:13 (0:5)

Nach zwei Siegen am dritten Spieltag konnte der UHC Naters-Brig am vierten Spieltag als Leader antreten. Gegen das Team aus Jongny sollte ein weiterer Sieg her. Doch den Mannen um Coach Ruppen schien die frühe Tagwacht noch in den Knochen zu stecken. Der wichtige Start in die Partie wurde komplett verschlafen. Die Walliser nahmen sich durch diverse Strafen, die erste davon bereits nach wenigen Sekunden, selber aus dem Spiel. Jongny konnte ein und jede Überzahl eiskalt ausnutzen und liess keinen Zweifel darüber aufkommen, wer in dieser Partie das Sagen hatte. Dem Spielverlauf entsprechend stand es bereits zur Pause 0:5 aus Sicht der Natischer. Verständlicherweise wurde es in der Pausenbesprechung ein wenig lauter. Damit die Walliser hier auch nur noch den Hauch einer Chance haben sollten, durften keine weiteren Strafen folgen. Doch auch kurz nach der Pause traf Jongny erneut, bevor Eggs der erste Treffer für den UHC im laufenden Spiel glückte. Doch die Waadtländer liessen sich nicht aus dem Konzept bringen und erhöhten den Score weiter. Nachdem erneut Eggs zum 2:8 getroffen hatte mussten die Walliser bereits frühzeitig den Torhüter durch einen vierten Feldspieler ersetzen. Das Wagnis wurde jedoch nicht belohnt und bevor Jordan mit seinem Tor den Schlusspunkt unter diese enttäuschende Partie setzte, traf Jongny noch drei Mal ins leere Tor.

UHC Naters-Brig vs. SC Laupen II 2:7 (1:3)

Im zweiten Spiel des Tages traf der UHC Naters-Brig auf das Team aus Laupen und wollte sich unbedingt für das Gezeigte im ersten Spiel revanchieren. Doch auch das Team aus Laupen war aufgrund seiner Tabellenlage dringen auf Punkt angewiesen. Trotz des guten Vorsatzes und einer deutlichen Leistungssteigerung misslang den Natischern auch der Start in diese zweite Partie. Die Berner übernahmen umgehend das Spieldiktat und lagen nach sehenswerten Kombinationen bald mit 0:3 in Front. Noch vor der Pause gelang Ritler der Anschlusstreffer. Doch wie bereits im ersten Spiel waren die Walliser nach der Pause auch hier zu keiner Reaktion fähig. Nach dem 1:4 für Laupen verspielten die Natischer jegliche Chancen durch eine 5 Minuten Strafe. Diese konnte zwar durch grossen Kampfgeist unbeschadet überstanden werden, direkt anschliessend gelangen Laupen jedoch zwei weitere Treffer. Der zweite Treffer der Partie für den UHC durch Eggs war da nur noch Resultatkosmetik.

Nachdem sich der UHC Naters-Brig als direkter Aufsteiger an den ersten drei Spieltagen überraschend an die Tabellenspitze gespielt hatte, ist man an diesem vierten Spieltag definitiv in der Realität der zweiten Liga Kleinfeld angekommen. Auf Coach Ruppen wird in den nächsten Wochen einiges an Arbeit zukommen um seine Mannschaft am nächsten Spieltag wieder mit der richtigen Einstellung und dem gewohnten Drive auf dem Feld zu haben. Am 01. Dezember sollen in Heimenschwand gegen Semsales und Krattigen die nächsten Punkte er und den vergangenen Spieltag möglichst vergessen machen. Trotz der zwei Niederlagen klassiert sich der UHC Naters-Brig aktuell weiterhin auf dem sehr guten vierten Zwischenrang.

Es spielten: Matthias Imboden (0 Tore, 0 Assist), Joshua Karlen (0,1), Thomas Ritler (1,1), Simon Eggs (2,0), Leon Roten (0,1), Arno Jordan (1,0), Lukas Sieber (0,0), Dorian Gorsatt (0,0), Silvio Eggs (1,0), Steve Imhof (0,1)