> Zurück

Damen SUHV: Geschlossene Teamleistung

Imhof Steve 03.12.2019

Am Sonntag reisten die Damen des UHC Naters-Brig nach Schangnau. Dort erspielten sie sich mit einem Sieg gegen Burgdorf und einem Unentschieden gegen das Heimteam drei wichtige Punkte.

UHC Naters-Brig – UHC Burgdorf 5:4 (1:1)

Mit viel Elan starteten die Oberwalliserinnen ins Spiel und konnten früh Leiggeners 1:0 bejubeln. Doch Burgdorf war der erwartet hartnäckige Gegner und glich bald aus. Esentwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der sich beide Teams meist neutralisierten.

In der zweiten Halbzeit suchten beide Teams vermehrt den direkten Weg vors Tor. Salzmann legte erneut vor, doch wussten die Bernerinnen wieder mit dem Ausgleich zu antworten. Allerdings zeigte sich Naters-Brig nun zunehmend spielbestimmend und nutzte dies zur Vorentscheidung. Grünwald und zweimal Montani brachten ihr Team mit 5:2 in Front. Burgdorf gab jedoch nicht auf und schaffte in Überzahl den Anschluss. Kurz vor dem Ende ersetzten sie die Torhüterin durch eine zusätzliche Feldspielerin und es wurde spannend. Zu mehr als einem Tor reichte es jedoch nicht und so entführte Naters-Brig die Punkte.

UHT Schangnau - UHC Naters-Brig 4:4 (1:2)

Im Anschluss wartete das Heimteam Schangnau auf Naters-Brig. Von Beginn weg war die Partie hart und fair umkämpft. Grünwald brachte ihre Farben früh in Front. Doch Schangnauuntermauerte mit dem Ausgleich, dass es seinem Publikum eine tolle Leistung zeigen wollte. Trotzdem schaffte es Leiggener vor der Pause, Naters-Brig wieder in Führung zu bringen.

Nach Wiederanpfiff glichen die Bernerinnen erneut aus, doch Grünwald antwortete unmittelbar darauf mit einem weiteren Tor. Fortan kämpften beide Teams auf Augenhöhe weiter. Allerdings schlichen sich nun einige kleine Fehler in denWalliser Reihen ein und Schangnau traf doppelt zur erstmaligen Führung. Das Spiel war bereits in der Schlussphase angelangt. Naters-Brig zeigte allerdings eine geschlossene Teamleistung und gab sich nicht auf. Als ihrSturmlauf nur mit illegalen Mitteln gebremst werden konnte, erhielten sie eine Überzahlmöglichkeit. Zusätzlich machte die Torhüterin einer weiteren Feldspielerin Platz. Prompt traf Salzmann zum Ausgleich. Dabei blieb es und die Teams trennten sich nach einer beherzten Leistung und einer sehenswerten Partie mit einem gerechten Unentschieden.

Mit diesen drei Punkten verschaffte sich Naters-Brig einen kleinen, aber wichtigen Abstand gegenüber den letztplatzierten Teams und schloss nach vorne wieder auf.

Für den UHC Naters-Brig spielten: Albadr Ayat (Tor); Schmid Annalene (Tor); Grünwald Annick (3 Tore/1 Assist); MazottiSalome (0/1); Salzmann Jennifer (2/1); Weber Olivia (0/3); Erler Rikka (0/1), Leiggener Céline (2/0); Inniger Delia (0/1); Montani Nicole (2/1).