> Zur├╝ck

UHC Naters-Brig im Achtelfinal

Hermann Sarah 21.09.2015

Am Sonntag spielte die Damenmannschaft des Unihockeyclubs Naters-Brig im Schweizercup gegen den UHC Flamatt-Sense. Nach langer Ausgeglichenheit vermochten sich die unterklassigen Walliserinnen mit einem starken letzten Drittel für die Achtelfinals qualifizieren.  

Das Spiel begann gut für die Oberwalliserinnen. Nach 10 Minuten führten sie bereits mit 3:0. Doch danach vergaben sie eine Vielzahl guter Chancen, welche zu einem deutlicheren Vorsprung hätten führen müssen. So kam es, dass auch Flamatt plötzlich besser ins Spiel fand und kurz vor der ersten Drittelspause den Anschlusstreffer erzielte. Den Fribourgerinnen verlieh dieses erste Tor sichtlich Selbstvertrauen für die zweite Halbzeit. Und da Naters-Brig viele Fehler im eigenen Spiel kreierte, hiess es nach kurzer Zeit 3:3. In der Folge vermochte Naters-Brig zwar durch Henzen und Zimmermann erneut einen Zweitore-Vorsprung zu erzielen. Doch Flamatt spielte sehr aufsässig und provozierte weitere Fehler in der Verteidigung der Oberwalliserinnen. So stand es nach zwei Dritteln verdient 6:6 unentschieden.
Diesmal vermochte sich das Heimteam in der Pause neu zu orientieren. Deutlich konzentrierter und spielfreudiger kehrte Naters-Brig zurück aufs Feld. Weber traf kurz nach Wiederanpfiff zur neuerlichen Führung. Und nach einem Überzahltor durch Millius gelang mit dem 8:6 auch das Selbstvertrauen zurück in die Reihen der Walliserinnen. In der Folge konnten sie sich durch weitere Tore von Henzen, Millius, Schuler und Zimmermann auf 12:6 absetzen. Auch wenn es der Gegner war, der mit dem 12:7 den Schlusspunkt setzte, konnten die Damen des UHC Naters-Brig schliesslich den Sieg sicher über die Zeit bringen.
Nun wird die Mannschaft im Achtelfinal des Cups mit dem UHC Oekingen zu Hause auf ein Team treffen, welches zusammen mit Gossau in den letzten Jahren das Damenunihockey in der Schweiz dominiert hat. Somit darf sich die junge Equipe von Naters-Brig auf einen grossen Namen vorbereiten. Und mit Sicherheit dürfen sich die Zuschauer an diesem Tag auf eine topmotivierte Heimmannschaft freuen.  

Für den UHC Naters-Brig spielten: Schmid Annalene (Tor); Kellenberger Nadja (Tor); Millius Isabelle (3 Tore/1Assist); Weber Olivia (1/0); Schuler Femke (2/0); Grünwald Annick (1/3); Zimmermann Christiane (2/0); Salzmann Jennifer (0/2); Henzen Celine (2/0); Steiner Vanessa (1/1).

Es fehlten: Loretan Evelyn; Hermann Sarah; Leiggener Céline; Bellwald Sarah; Montani Nicole.