> Zurück

Herren SUHV: UHC Naters-Brig auf Kurs

Salzmann Jennifer 25.10.2021

Am vergangenen Wochenende bestritt die erste Herrenmannschaft des UHC Naters-Brig im freiburgischen Semsales ihren zweiten Spieltag der Saison in der 2. Liga Kleinfeld. Mit zwei Siegen konnte die Tabellenspitze erfolgreich verteidigt werden.


Unihockey Berner Oberland vs. UHC Naters-Brig 6:17 (4:7)
Den ersten Gegner kannten die Natischer bereits aus der letztjährigen Saison. Die Spiele waren damals jeweils hart umkämpft. Entsprechend durfte auch dieses Mal ein knappes Duell erwartet werden. Schon nach wenigen Sekunden traf Brantschen auf Pass von Ritler. Danach stieg der Score bis zum 3:3 abwechseln. In den letzten 5 Minuten vor derPausensirene konnte Naters durch Karlen, Eggs und Gorsatteine 3-Tore Differenz zum 4:7 herstellen. Nach der Pause war die Luft bei BEO draussen. Naters dagegen spielte sich in einen Torrausch und konnte das Score kontinuierlich ausbauen. Nach dem abgefeuerten Offensivspektakel sollte im weiteren Verlauf der Saison doch etwas mehr Wert auf die Defensive gelegt werden, so Coach Ruppen nach dem Match. Diese wurde teils arg vernachlässigt, was jedoch von den Bernern nicht ausgenützt werden konnte. Das Schlussresultat von 6:17 ist trotz allem verdient und Naters konnte zwei weitere wichtige Punkte in der noch jungen Saison verbuchen.

UHC Naters-Brig vs. Comet Cheseaux I 6:5 (4:2)
Im zweiten Spiel wartete der diesjährige Aufsteiger aus Cheseaux. Durch ein Abstäubertor von Ritler und einem Sololauf von Schaller ging Naters mit 2:0 in Führung. Der postwendende Anschlusstreffer zum 2:1 liess nicht lange auf sich warten. Kurz darauf konnte ein 3-Tore Vorsprung durch einen Doppelschlag von Brantschen jeweils auf Pass von Ritler erzielt werden. Nach einer gerade abgelaufenenUnterzahlsituation gegen Naters konnte Cheseaux den zweiten Treffer erzielen. In der Pause ermutigte Coach Ruppen seine Männer den Drive mitzunehmen und die Pace zu erhöhen. Doch nach der Pause wurden die Natischer kalt erwischt und mussten innerhalb kurzer Zeit den Ausgleich zum 4:4 hinnehmen. Nun war das Spiel wieder offen. Naters musste wenige Minuten später gar in Unterzahl agieren. Prompt fiel der Führungstreffer für Cheseaux. Die Natischer wurden nervös und holten kurz darauf wieder eine Strafe. Coach Ruppen stellte seine Männer gekonnt auf das Boxplay ein. Ein Freistoss für Naters zirkelte Brantschen in Unterzahltatsächlich wunderschön ins Lattenkreuz. Das Spiel dauerte noch wenige Minuten. Eine gezielte Spielanweisung vom Coach führte tatsächlich noch zum Sieg für die Walliser. Brantschen konnte in der letzten Minute die Entscheidung mit einem Backhandtreffer realisieren.

Nach dem zweiten Spieltag rangiert der UHC Naters-Brig mit voller Punkteausbeute weiterhin an der Tabellenspitze. Weiter geht es für das Team von Coach Ruppen am 7. November inHeimenschwand, wenn der UHC Naters-Brig auf Flamatt und Guggisberg trifft.

Es spielten: Matthias Imboden (0 Tore/0 Assist), Joshua Karlen (6/3), Dejan Brantschen (7/3), Thomas Ritler (2/6), David Schaller (1/0), Simon Eggs (2/2), Silvio Eggs (2/0), Dorian Gorsatt (1/1), Steve Imhof (1/0), Zuber Joshua (1/1)