> Zurück

Damen SUHV: Durchwachsene Leistung

Salzmann Jennifer 28.09.2022

Am Sonntag spielten die Damen des UHC Naters-Brig in Subingen die zweite Meisterschaftsrunde. Zwei durchwachsene Leistungen führten zu verdienten Niederlagen.

UHC Oensingen – UHC Naters-Brig 8:1 (4:0)

Unkonzentriert und nachlässig traten die Walliserinnen aufs Feld. Oensingen wusste dies auszunutzen. Trotz einer starken Kohlbrenner im Tor setzte es bis zur Pause einen dem Spielverlauf entsprechenden 0:4 Rückstand aus Sicht von Naters-Brig ab.

Eine klare Leistungssteigerung führte dazu, dass das Spiel in der zweiten Halbzeit lange deutlich ausgeglichener war. Zur Aufholjagd reichte dies jedoch nicht. Oensingen traf gar zum 5:0. Früh versuchte man auf Seiten der Oberwalliserinnen, die Torhüterin durch eine zusätzliche Feldspielerin zu ersetzen. Doch der Erfolg blieb aus und sie kassierten zwei weitere Tore. Immerhin schaffte Walter Laura noch den Ehrentreffer. Am hohen Schlussresultat von 8:1 änderte dies jedoch wenig.


UHC Naters-Brig - BEO 2:12 (2:5)
Gegen das Topteam aus dem Berner Oberland war eine deutliche Reaktion gefragt, um nicht eine Kanterniederlage zu erleiden. Zu Beginn sah dies auch recht ansprechend aus. Jedoch vermochte BEO immer wieder, mit individueller Klasse und einem hervorragend eingespielten Kollektiv zu glänzen. Anthamatten traf zwar auch zwei Mal für Naters-Brig, jedoch wussten die Bernerinnen bis zur Pause gleich fünf Mal einzunetzen. Trotzdem fühlte man in den Reihen der Walliserinnen, dass man nicht chancenlos war und zu vielen Abschlüssen kam.

Ein Doppelschlag zu Beginn der zweiten Halbzeit dämpfte die Hoffnungen von Naters-Brig jedoch stark. Mit viel Einsatz, jedoch öfter sehr naiv versuchten sie, die Wende herbeizuführen. Dies wusste die erfahrene Truppe von BEO beeindruckend auszunutzen. Mit schwindenden Kräften setzten sie sich immer weiter ab und feierten am Ende einen hohen 12:2 Sieg.
An diesem Tag waren einerseits die Gegnerinnen in herausragender Spiellaune. Allerdings müssen sich die Spielerinnen von Naters-Brig definitiv auch selberhinterfragen. Es wird deutlich mehr Einsatzbereitschaft und Konzentration brauchen für die kommenden Partien.

Für Naters-Brig spielten: Kohlbrenner Fabienne (Tor), Anthamatten Chiara (2 Tor/0 Assist), Delia Inniger (0/1), Sophia Walter (0/0), Olivia Weber (0/1), Mattig Cynthia (0/0), Nicole Montani (0/0), Walter Laura (1/0) Erler Rikka(0/1), Anthamatten Sarina (0/0)