> Zurück

Herren 1 SUHV: Zwei Unentschieden

02.11.2014

Der letzte Turniertag fand im neuenburgischen Cornaux statt. Der UHC Naters-Brig traf in der zweiten Runde auf das Zweitplatzierte Laupen und auf das punktelose Guggisberg. Gegen beide Mannschaften erspielten sich die Walliser ein mageres Unentschieden.  

UHC Naters-Brig 7:7 SC Laupen (3:4)

Die Walliser erwischten einen optimalen Start und erspielten sich eine schnelle zwei zu null Führung heraus. Doch je länger das Spiel dauerte kamen die Freiburger immer besser ins Spiel und konnten nach Spielhälfte das geschehen relativ ausgeglichen gestalten. Der Ausgleich liess dann auch nicht lange auf sich warten. Vor allem in den Spezialsituationen, in denen der UHC Naters-Brig im ersten Spieltag noch zu glänzen wusste, war heute ein riesen Reinfall. Nicht weniger als Vier Power-Play Treffer mussten die Walliser in der zweiten Hälfte hinnehmen. Eine 3 zu 7 Hypothek war nun schwer aufzuholen. Die Walliser zeigten aber Kampf, Mut und Entschlossenheit und verkürzten bis kurz vor dem Ende auf 5 zu 7. Die Devise war nun klar, alles oder nichts. Der Torhüter machte einem weiteren Feldspieler Platz und so versuchten es die Natischer, noch das unmögliche zu schaffen. Tatsächlich konnte der UHC Naters-Brig in der hektischen Schlussminute weitere zwei Treffer erzielen und verdiente sich so den Punkt.

UHC Naters-Brig 4:4 UHC Guggisberg (2:2)

Der Spielverlauf im zweiten Spiel ist schnell geschrieben. Guggisberg wusste seine Chancen zu nutzen und der UHC Naters-Brig scheiterte an seinem Unvermögen. Nach einer Ausgeglichenen ersten Halbzeit machte der UHC Naters nach der Pause aber mächtig Druck, scheiterte aber immer wieder am glänzend parierenden Torhüter, doch aber mehrheitlich am eigenen Unvermögen. Hochkarätige Chancen wurden kläglich vergeben und am Ende durfte man noch froh sein, das Guggisberg seinen Lucky-Punch nicht genutzt hat. Der eine Punkt war für den UHC Naters-Brig viel zu wenig. Da aber die Konkurrenz ebenfalls Nerven zeigte, bleibt der Rückstand auf die vorderen Plätze noch einigermassen im Rahmen.

Torhüter: Sieber LukasSpieler: Zeiter Kevin (3Tore/1Assist ), Eggs Simon (2/2 ), Giovani Marco (0/2), Ruppen Stefan (3/0), Ruppen             Dominik (0/1), Burch Daniel (0/0), Nanzer Markus (1/0), Eggel Stefan (2/2), Studer Philipp (0/2) und             Holzer Fabric (0/0) 

1. Alterswil-St. Antoni 4 4 0 0   28 : 20 +8 8
2. UHC Cornaux 4 3 0 1   34 : 14 +20 6
3. SC Laupen III 4 2 1 1   35 : 31 +4 5
4. UHC Bevaix 4 2 1 1   26 : 24 +2 5
5. UHC Naters-Brig 4 1 3 0   21 : 20 +1 5
6. UHT Krattigen 4 1 2 1   22 : 23 -1 4
7. UHU Bern 4 1 1 2   31 : 30 +1 3
8. UHC Bern-West 4 1 0 3   22 : 38 -16 2
9. UHC Guggisberg 4 0 1 3   19 : 27 -8 1
10. UHC Sierre-Challenge II 4 0 1 3   23 : 34 -11 1