> Zur├╝ck

Meisterschaft Herren: UHC Naters-Brig mit 2 vermeidbaren Niederlagen

Loretan Evelyn 17.10.2016

UHC Naters-Brig-UHT Krattigen II 1:4

 

Im ihrem ersten Spiel des zweiten Spieltages trafen die Natischer auf das Team aus Krattigen, welches in der letzten Saison neu in die 3. Liga Kleinfeld aufgestiegen war. Gegen die erste Mannschaft dieses Teams, welche inzwischen in der 2. Liga spielen, hatte man sich in der Vergangenheit einige packende Duelle geliefert. Man durfte also gespannt sein, wie man sich gegen die 2. Garde präsentieren würde. Tatsächlich gingen die Natischer nach einigen Minuten durch Eggs bereits in Führung. Danach machten sich die Walliser aber selbst das Leben schwer. Sie agierten viel zu nervös und überhastet und leisteten sich unnötige Strafen. Obwohl man insgesamt ein gutes Boxplay zeigte, spielte man weit unter seinen Möglichkeiten. Am Ende resultierte letztlich eine 1:4 Niederlage.

 

UHC Naters-Brig-UHU Bern 4:6

 

Die Vorgabe von Coach Ruppen für das zweite Spiel war klar. Man wollte das Spiel konzentrierter angehen und vor allem die Nervosität und das überhastete Spiel, welches dem Team im ersten Spiel zu Verhängnis wurde, ablegen. Trotzdem geriet man relativ früh mit einem Tor in Rückstand. Doch in der Folge wusste das Team die Vorgaben von Coach Ruppen umzusetzen. Man spielte befreiter auf, holte keine unnötigen Strafen und nahm das Spieldiktat an sich. Durch Brantschen, Giovani, Eggs und Holzer konnte man auf 4:1 vorlegen, musste jedoch vor der Pause noch das 4:2 hinnehmen. In der zweiten Halbzeit fielen die Natischer jedoch wieder ins alte Muster zurück. Durch viele unnötige Strafen, gab man das Spieldiktat wieder ab. Nicht weniger als 3 Gegentore der zweiten Halbzeit musste man in Unterzahl hinnehmen, was sicherlich auch zum Teil an der fehlenden Erfahrung auf diesem Niveau liegt. Schlussendlich resultierte mit dem 4:6 die zweite Niederlage des Tages.

 

Nach diesem zweiten Spieltag, aus welchem keine Punkte resultierten, platziert sich der UHC Naters-Brig in der Tabelle auf dem 8. Zwischenrang, was den Ligaerhalt bedeuten würde. Man darf auf die nächsten Auftritte des jungen Teams gespannt sein.

 

Salzmann Jonas (Tor), Eggs Silvio (2 Tore, 0 Assist), Giovani Marco (1,0), Jordan Arno (0,0), Zeiter Kevin (0,1), Gorsatt Dorian (0,0), Ferreira Filipe (0,0), Brantschen Deyan (1,1), Ritler Thomas (0,1), Jenelten Dan-Luca (0,0), Holzer Fabrice (1,0)