> Zur├╝ck

Meisterschaft Damen: Drei Punkte

Loretan Evelyn 17.10.2016

 

 

UHC Naters-Brig – UHC Geneve 11:2 (6:0)

Nach der nicht ganz zufriedenstellenden ersten Meisterschaftsrunde traten die Oberwalliserinnen hochkonzentriert und mit viel Engagement an. So dauerte es nur 8 Sekunden, bis Naters-Brig in Führung lag. Es war der Anfang einer abgeklärten und von sehenswerten Kombinationen geprägten Halbzeit von Naters-Brig. Diese fand ihr Ende in einer 6:0 Pausenführung, wobei sich nicht weniger als 5 Spielerinnen ein Tor gutschreiben lassen konnten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren es zwar immer noch die Walliserinnen, welche den Ton angaben. Allerdings liessen sie die Defensive etwas zu oft Torhüterin Kellenberger. Bei zwei der Schüsse war diese trotz starker Leistung chancenlos. Danach fokussierte sich auch die Vordermannschaft von Naters-Brig wieder auf das gesamte Spiel. Die Folge war ein Feuerwerk von guten Abschlussaktionen der gesamten Mannschaft, welche am Ende in einem klaren und verdienten 11:2 Erfolg endete.

 

UHC Naters-Brig – UHC Jongny II 2:2 (1:1)

Das zweite Spiel war von Beginn weg ein Abnützungskampf. Jongny drückte mit physischer Kraft vors Natischer Tor. Diese wiederum versuchten ihrerseits sich durch die gegnerische Abwehr zu kombinieren. Es war den Waadtländerinnen vergönnt, nach 13 Minuten mit einem präzisen Distanzschuss erfolgreich zu sein. Trotz mehr Spielanteilen wirkten die Walliserinnen etwas zu verspielt. So dauerte es bis kurz vor der Pause, bis der überfällige Ausgleich fiel.

Nach der Pause ging es im gleichen Stil weiter. Naters-Brig machte das Spiel, Jongny kam immer wieder mit gefährlichen Einzelaktionen zum Kontern. Dem 2:1 durch Jongny folgte ein Sturmlauf der Oberwalliserinnen. Jedoch blieben sie im Abschluss zu harmlos. Einzig Schuler vermochte in der Schlussphase mit einer Einzelleistung den Ausgleich zu erzielen. So endete eine hart umkämpfte Partie mit 2:2.

Unter dem Strich durfte die junge Truppe von Naters-Brig mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Bevor es in der Meisterschaft weitergeht, steht den Damen noch ein absolutes Highlight bevor. Sie treffen am kommenden Samstag im Achtelfinale des Schweizer Ligacups auf die erste Mannschaft von Jongny. Anpfiff zum Spiel gegen den Überklassigen ist am Samstag, 22.10., um 19:30 Uhr im Klosi in Naters.

 

Für den UHC Naters-Brig spielten: Schmid Annalene (Tor), Kellenberger Nadja (Tor), Schuler Femke (2 Tore / 2 Assists), Weber Olivia (0/1/), Steiner Vanessa (1/0), Millius Isabelle (0/0), Imoberdorf Fabienne (1/0), Salzmann Jennifer (0/0), Henzen Celine (2/5), Leiggener Céline (0/2), Montani Nicole (1/0), Grünwald Annick (6/1).