> Zur├╝ck

SUHV Damen: Grossartige Leistung

Loretan Evelyn 07.03.2017

Am Sonntag spielten die Damen des UHC Naters-Brig in St.-Maurice ihre vorletzte Meisterschaftsrunde. Dem Ligakrösus BEO knöpften sie als erstes Team einen Punkt ab. Gegen Mont-sur-Rolle holten sie mit einer souveränen Leistung den Sieg.

 

Unihockey Berner Oberland - UHC Naters-Brig 5:5 (3:2)

Hochmotiviert traten die Oberwalliserinnen an und wussten auch mehr als nur mitzuhalten. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes und hochstehendes Spiel. Trotzdem war es BEO vorbehalten, mit ihrer ganzen Klasse aufzutrumpfen und mit 2:0 in Führung zu gehen. Doch aufgeben war bei Naters-Brig trotz Rückstand gegen den Schweizer Ligacup-Finalisten nicht angesagt. Sie kämpften weiter und Montani belohnte die Bemühungen mit dem Anschlusstreffer. Auch der erneute Zwei-Tore-Vorsprung von BEO konnte beantwortet werden. Millius traf zum verdienten Pausenresultat von 2:3.

Eine Überzahlsituation brachte die Bernerinnen zu Beginn der zweiten Halbzeit mit 4:2 Führung. Doch Naters-Brig bestach in der Folge durch einen herausragenden Teamgeist und kombinierten sich auf dem Feld in einen Rausch. Grünwald und Montani schafften so den Ausgleich. Doch mit dem Ligakrösus stand den Walliserinnen ein Team gegenüber, welches ebenfalls nicht aufgab. Erneut legten sie einen Zahn zu. Obwohl sie den erneuten Führungstreffer erzielten, war es in dieser Phase besonders Torhüterin Schmid zu verdanken, dass die Oberwalliserinnen nicht höher in Rückstand gerieten. So schöpfte Naters-Brig erneut Kraft und suchte den Ausgleich, welchen Millius schliesslich in Überzahl auch fand. In den Schlussminuten hätte das Spiel auf beide Seiten kippen können. Doch am Ende vermochte keines der Teams mehr ein Tor zu treffen. So endete eine hochstehende Partie unentschieden. Dies stellte für Naters-Brig ein grosser Erfolg in der laufenden Meisterschaft dar. Sie fügten BEO den ersten Punktverlust der laufenden Saison zu und gewannen sogleich einen wichtigen Zähler im Kampf um den 2. Tabellenrang.

 

UHC Naters-Brig - UHC Mont-sur-Rolle 7:3 (4:2)

Im zweiten Spiel geriet Naters-Brig früh in Rückstand. Doch mit einer geschlossenen Teamleistung und mit viel Geduld stürmten sie dem gegnerischen Tor entgegen und gingen durch Millius und Grünwald in Führung. Der neuerliche Ausgleich vermochten Millius und Salzmann zum 4:2 Pausenresultat zu beantworten.

Eine Überzahlsituation bescherte Mont-sur-Rolle den Anschlusstreffer. Doch dank grossartiger Spielkontrolle seitens der Walliserinnen und einer sicheren Kellenberger im Tor geriet der Sieg der Oberwalliserinnen trotzdem nicht in Gefahr. Im Gegenteil, Millius, Montani und Grünwald erhöhten das Skore. So gewannen sie am Ende verdient mit 7:3 und konnten einen Spieltag vor dem Ende weiterhin den 2. Tabellenrang erfolgreich verteidigen.

 

Für den UHC Naters-Brig spielten: Schmid Annalene (Tor), Kellenberger Nadja (Tor), Millius Isabelle (5 Tore / 1 Assists), Grünwald Annick (3/4), Salzmann Jennifer (1/1), Leiggener Céline (0/2), Montani Nicole (3/1), Imoberdorf Fabienne (0/1), Steiner Vanessa (0/2).