> Zur├╝ck

Herren SUHV: UHC Naters-Brig mit Sieg und Niederlage

Loretan Evelyne 09.10.2017

UHC Naters-Brig-UHC Guggisberg 3:4

 

Nur knapp verpasste der UHC Guggisberg in der vergangenen Saison den Aufstieg in die zweite Liga Kleinfeld und überzeugte während der ganzen Saison mit attraktivem, schnellen Unihockey. Erneut wird in dieser Saison der Aufstieg anvisiert. Am ersten Spieltag blieben die Berner mit 2 Punkten jedoch hinter den Erwartungen zurück und standen somit bereits unter Zugzwang, wollte man nicht bereits vorentscheidend den Anschluss an die Spitze verlieren.

 

Die Natischer, welche vor diesem Spieltag den letzten Platz belegten, begegneten dem Gegner von Beginn weg auf Augenhöhe. Ein hohes Tempo und Chancen auf beiden Seiten umrahmten eine äusserst attraktive Partie. Nach einem gegenseitigen Abtasten, eröffnete schliesslich der Ältere der Eggs Brüder, Simon, das Skore mit einem sehenswerten Treffer, der gleichzeitig das Pausenresultat bedeutete. Nach der Pause konnte Brantschen erhöhen, im Gegenzug mussten die Walliser jedoch ein ärgerliches Freistosstor hinnehmen. Das Heimteam blieb also dran.

 

Nachdem Jordan erneut eine Zweitore-Differenz herstellen konnte, konnten die Berner erneut durch einen Freistoss reüssieren. Die Partie stand nun auf der Kippe und prompt konnten die Guggisberger das Momentum ausnutzen und nicht nur ausgleichen, sondern sogar vorlegen.

 

Nun holten sich die Natischer kurz vor Schluss im dümmsten Moment eine Strafe und musste die Partie in Unterzahl beenden. Zwar kassierte man kein weiteres Tor, jedoch schaffte man es auch nicht im letzten Augenblick durch einen Freistoss noch auszugleichen.

 

Das Gezeigte machte jedoch Mut für das zweite Spiel.

 

UHC Naters-UHT Krattigen II 9:7

 

Im zweiten Spiel standen die Oberwalliser nun unter Zugzwang. Wollte man sich nicht bereits nach dem zweiten Spieltag mit Abstiegsgedanken befassen, so mussten nun im zweiten Spiel gegen die ebenfalls noch punktelosen Krattiger definitiv Punkte her.

 

Erneut jedoch starteten die Natischer mit einem Gegentor, welches aus einem Freistoss resultierte. Doch postwendend konnten die Gebrüder Eggs ihre Farben in Führung schiessen. Nachdem Krattigen erneut ausgleichen konnte, schafften es die Natischer durch Ruppen und zwei Mal Eggs der Ältere bis zur Pause eine komfortable 5:2 Führung herauszuspielen.

 

Nach der Pause fiel die Mannschaft jedoch in ein Tief und ermöglichte dem Team aus Krattigen auszugleichen. Nun nahm Coach Ruppen zum richtigen Zeitpunkt eines seiner berüchtigten Time-Outs.

Prompt konnten seine Mannen durch Jordan, Eggs und Sieber wieder eine Dreitore-Differenz herstellen.

 

Nun begann eine heisse Schlussphase, wie man es mit dem vermeintlich sicheren Vorsprung eigentlich nicht mehr erwartet hätte. Durch ein Eigentor und einen Weitschuss innerhalb weniger Sekunden kam Krattigen tatsächlich nochmals auf ein Tor heran und drückte nun mit einem 4. Feldspieler vehement auf den Ausgleich. Brantschen durchschaute jedoch einen angetäuschten Pass und entschied mit einem Empty Netter die Partie schlussendlich verdient.

 

Nach dem zweiten Spieltag klassiert sich der UHC Naters-Brig neu auf dem 8. Zwischenrang. Die knappen Ergebnisse des gestrigen Spieltages in der ganzen Gruppe zeigen einmal mehr, dass in dieser Gruppe jeder jeden schlagen kann und in dieser Saison noch häufiger äusserst knappe Spiele zu erwarten sind.

 

Für die junge Truppe aus Naters geht es am 05. November in Flamatt gegen den SC Laupen II und gegen Grauholz-Zollikofen weiter.

 

Salzmann Jonas (Tor), Bellwald Nicolas (Tor) Eggs Simon (4 Tore, 2 Assist), Ruppen Stefan (1,0), Holzer Fabrice (1,0), Brantschen Dejan (2,0), Sieber Lukas (1,0), Eggs Silvio (1,1), Jordan Arno (2,0), Ritler Thomas (0,1), Gorsatt Dorian (0,1)