> Zur├╝ck

SUHV HERREN: Mit Sieg und Niederlage

Loretan Evelyne 08.11.2017

SC Laupen II – UHC Naters-Brig 8:5

 

Nachdem man in den ersten vier Spielen insgesamt 3 Niederlagen erhalten hatte, war der UHC Naters-Brig langsam aber sicher unter Zugzwang, um sich von den Abstiegsplätzen zu entfernen. In ihrem ersten Spiel trafen die Walliser auf den Tabellendritten aus Laupen. Diese spielten letzte Saison noch in der 2.Liga und drückten dem Spiel ihr Stempel gleich auf und zwangen die Natischer immer mehr in die Defensive. Nach acht Minuten Spielzeit stand es bereits 0:3 für den SC Laupen. Danach fanden die Natischer in das Spiel und es gestaltete sich eine enge Partie, mussten den Gegner jedoch mit einem 3:4 Rückstand in die Pause lassen. Nach der Pause konnten die Natischer nochmals auf 5:5 herankommen, dann packte der SC Laupen jedoch seine ganze Erfahrung aus. Durch unnötige Fehler der Walliser konnten sie ihren Vorsprung zum 5:7 ausbauen und spielten das Resultat gekonnt herunter. In der Schlussminute wechselte Naters den Torhüter durch einen vierten Feldspieler und fingen noch einen Gegentreffer ins leere Tor.

 

UHC Naters-Brig – Grauholz-Zollikofen 10:4

 

Der Druck endlich wieder zu punkten nahm durch die Niederlage im ersten Spiel sicherlich nicht ab. Eine Reaktion war gefordert. Die Kabinenansprache von Ruppen und Imhof zeigten Wirkung. Der Gegner konnte dem furiosen Start der jungen Wallisern nicht mithalten und standen nach kurzer Zeit bereits mit zwei Toren im Hintertreffen. Ein Penalty wenig später für Grauholz-Zollikofen wurde von Torhüter Bellwald gehalten und im anschliessendem Unterzahlspiel konnte sogar durch Eggs Simon auf 3:0 erhöht werden. Durch konsequente Manndeckung, liess Naters nur wenig Chancen zu und im Gegenzug verstanden sie es ihre Chancen besser zu nutzen als im ersten Spiel. So konnte die Führung bis zur Halbzeit kontinuierlich bis auf 7:0 ausgebaut werden. Coach Ruppen appellierte in der Pause die Konzentration hochzuhalten, doch das Spiel verlief in der zweiten Halbzeit zuerst nicht nach seinen Vorstellungen. Grauholz-Zollikofen ersetzte bei jeder Gelegenheit den Torhüter durch einen vierten Feldspieler, was Naters viel Laufarbeit und Kraft abverlangte. Durch diese Taktik vermochte Grauholz innert kurzer Zeit drei Tore zu schiessen. Danach fingen sich die Spieler vom UHC Naters wieder und konnten die geforderten Punkte schliesslich ungefährdet mit einem Endresultat von 10:4 nach Hause nehmen.

 

Nach diesem dritten Spieltag, klassiert sich das Team weiterhin auf dem 8. von 10. Rängen. Die Mannschaften sind sehr eng klassiert, beträgt der Abstand zum 4. Platz nur 3 Punkte. Am nächsten Spieltag trifft man am 26. November in Schangnau auf die Teams Hornets R.Moosseedorf Worbental IV und Unihockey Berner Oberland.

 

Bellwald Nicolas (Tor), Zerzuben Yanic (Tor), Eggs Simon (6 Tore, 1 Assist), Eggs Silvio (0,1), Jenelten Dan-Luca (0,2), Jordan Arno (1,2), Gorsatt Dorian (0,3), Holzer Fabrice (1,2), Imhof Steve (6,1), Ritler Thomas (0,1), Ruppen Stefan (1,2