> Zur├╝ck

Herren SUHV: Dem Leader die Grenzen aufgezeigt

Loretan Evelyne 21.12.2017

UHC Naters-Brig-UHC Flamatt-Sense II 7:3

Vor diesem Spieltag klassierte sich die junge 1. Mannschaft des UHC Naters-Brig auf dem zwischenzeitlichen 7. Rang. Das Ziel war, sich von den hinteren Plätzen Richtung Mittelfeld zu orientieren.

 

Im ersten Spiel des Tages traf man auf den Tabellenführenden Flamatt Sense II. Die Erwartungen von Coach Ruppen für dieses wichtige Spiel waren eine solide Defensivarbeit gepaart mit einer besseren Chancenauswertung in der Offensive. Diese klaren Worte nahm sich die Mannschaft zu Herzen und konnte früh durch Imhof und Ruppen mit 2:0 in Führung gehen. Danach fühlte man sich für kurze Zeit zu sicher und die gegnerische Mannschaft zeigte den Natischern auf warum sie sich an der Tabellenspitze befinden. Mit einem 3:3 ging es in die Pause.

 

Nach der Pause versucht man wiederum mit mehr Konzentration zu Werke zu gehen. Dies gelang erfolgreich und man konnte wie in der 1. Halbzeit rasch eine 2-Tore Führung herstellen. Die grobe Spielart der Freiburger kostete sie in der Schlussphase mehrere 2-Minuten Strafen. Eine davon konnten die Oberwalliser 7 Minuten vor Spielende zum 6:3 ausnutzen. Kurz vor Schluss setzte der Gegner alles auf eine Karte und ersetzte den Torhüter durch einen 4. Feldspieler. Doch durch aggressives Pressing gelang Brantschen der Empty-Netter zum Endresultat von 7:3. Das Team aus Flamatt kassierte somit die erste Pleite in laufenden Saison, während sich der UHC Naters-Brig zwei wichtige Punkte gutschreiben lassen konnte.

 

UHC Naters-Brig – UHT Eggiwil III 6:6

Nach dem erfolgreichen ersten Spiel gegen den Leader aus Flamatt wollte man nun das Punktemaximum mit nach Hause nehmen. Dazu benötigte die junge Mannschaft einen weiteren Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Eggiwil. Doch kaum war die Partie angepfiffen, befand sich der UHC Naters-Brig bereits mit 0:2 in Rücklage. Entsprechend forderte Coach Ruppen eine Reaktion. Prompt konnte der UHC Naters-Brig durch Eggs den Anschlusstreffer erzielen. Anschliessend brachte Imhof den UHC Naters Brig mit einem Doppelpack erstmals in Führung. Kurz nach dem Führungstreffer erhöhte Ruppen mit einem sehenswertem Solo den Vorsprung. Nun galt es den Vorsprung zu verteidigen und ihn in die Pause mitzunehmen. Doch die Konzentration der Mannschaft liess nach und so konnte der UHT Eggiwil mit zwei Distanzschüssen noch vor der Pause wieder ausgleichen.

 

In der Halbzeitansprache motivierte Trainer Ruppen die Mannschaft nochmals, den Sieg und somit die wichtigen Punkte zu holen. Der UHC Naters-Brig startete dann auch mit grossem Willen in die zweite Halbzeit. Defensiv fehlerfrei und offensiv geduldig kontrollierte die junge Mannschaft nun die Partie. Dank einem schönen Freistosstor von Eggs ging der UHC Naters-Brig wieder verdient in Führung. Die konzentrierte Leistung von Naters wurde aber durch eine 2 Minuten Strafe jäh unterbrochen. Nur wenige Sekunden nach der ausgesprochenen Strafe erzielte der UHT Eggiwil dann auch wieder den Ausgleich. Nun fing der UHC Naters-Brig an das Spiel wieder in die Hand zu

nehmen und erzielte wiederum durch Eggs den Führungstreffer zum 6:5. Nach einem Foul in der Zone des UHC Naters-Brig konnte der UHT Eggiwil die Schwäche der jungen Mannschaft bei Freistössen ausnutzen und erzielte den Treffer zum Schlussresultat von 6:6.

 

Nach dem fünften Spieltag klassiert sich der UHC Naters-Brig neu auf dem 6. Zwischenrang, 7 Punkte hinter dem Leader und 3 Punkte vor einem Abstiegsplatz. Für die junge Truppe aus Naters geht es am 14. Januar in Spiez gegen Alterswil-St.Antoni und erneut gegen UHT Eggiwil III weiter.

 

Bellwald Nicolas (Tor), Zerzuben Yanic (Tor), Brantschen Dejan (2 Tore, 2 Assists), Eggs Silvio (3,2), Ferreira Filipe (0,1), Holzer Fabrice (1,1), Imhof Steve (4,1), Jordan Arno (0,3), Ritler Thomas (0,1), Ruppen Stefan (3,2)