> Zur├╝ck

Damen SUHV: Zwei Unentschieden

Loretan Evelyne 22.01.2018

Am Sonntag reisten die Damen des UHC Naters-Brig nach Porsel zur siebten Meisterschaftsrunde. In zwei hartumkämpften Spielen gab es zwei Unentschieden. Trotzdem konnten sie ihre Tabellenführung verteidigen.

 

UHC Naters-Brig - UHC RW Erlenbach 4:4 (0:3)

Die Oberwalliserinnen starteten äusserst passiv und langsam in die Partie. Entsprechend übernahmen die Bernerinnen länger je mehr das Spieldiktat. Die Stärke von Erlenbach und die inspirationslose Spielweise von Naters-Brig führten zu einem gerechten 0:3 Pausenresultat.

Nach deutlichen Pausenworten kehrte Naters-Brig zurück aufs Feld. Weber und Montani erzielten mit einem Doppelschlag die Treffer zum 2:3. Wie verwandelt trieben sie das Spiel weiter voran. Mit einem weiteren Doppelschlag sorgten Millius und Grünwald für die Wende. Doch auch Erlenbach mochte einen Gang hochzuschalten und traf zum Ausgleich. In einer spannenden und hochstehenden Schlussphase vermochte keines der Teams mehr zu treffen. So trennte man sich 4:4. Für den UHC Naters-Brig war es der erste Punktverlust in der Saison und ein deutlicher Weckruf, sich wieder auf ihren Kampfgeist zu fokussieren.

 

UHC Naters-Brig – UHC Jongny II 6:6 (4:4)

Dieses Mal waren die Walliserinnen zwar von Beginn weg wach, mussten aber trotzdem einen frühen 0:3 Rückstand hinnehmen. Sie hatten einige Mühe mit der ruppigen Spielweise des Gegners und der äusserst toleranten Regelauslegung des Unparteiischen. Doch wie bereits im ersten Spiel wussten sie zu reagieren. Inniger, Schuler und Walker sorgten für den Ausgleich. Auch den neuerlichen Führungstreffer vermochte Grünwald im Handumdrehen mit dem erneuten Ausgleich zum 4:4 Pausenstand zu beantworten.

Jongny machte auch in der zweiten Hälfte mit ihrem aggressiven Körperspiel weiter. Naters-Brig hielt zwar nun deutlich besser entgegen und erspielte sich einige hochkarätige Chancen. Es war der gegnerischen Torhüterin zuzuschreiben konnten sie sich nicht absetzen. So blieb das Spiel immer spannend. Jongny konnte sich zweimal in Führung bringen, doch Montani schaffte zweimal den Ausgleich. Dabei blieb es schliesslich und der UHC Naters-Brig musste erneut einen Punkt abgeben. Es waren dies die ersten Punktverluste in dieser Saison. Trotzdem konnten sie ihre Ungeschlagenheit wahren und stehen zwei Runden vor Schluss in aussichtsreicher Position zum Erreichen der Aufstiegsspiele. Allerdings braucht es auf dem Weg zum Aufstieg wieder vermehrt ihre berüchtigten kämpferischen und taktischen Teamleistungen aus dem vergangenen Herbst.

 

Für den UHC Naters-Brig spielten: Kellenberger Nadja (Tor); Walker Tanja (1 Tor / 2 Assists); Weber Olivia (1/0); Schuler Femke (1/0); Montani Nicole (3/2); Widmer Hanna (0/1); Grünwald Annick (2/3); Millius Isabelle (1/0); Salzmann Jennifer (0/1); Inniger Delia (1/1).