> Zurück

OUM: Abbruch der Meisterschaft 2020/2021

Walker Tanja 31.01.2021

Werte Vereinsverantwortliche, Funktionäre und Schiedsrichter

Mit dem Beschluss des Bundesrates vom 13.01.2021 zur Verlängerung der bestehenden Massnahmen bis Ende Februar und der gleichzeitigen Ernennung von neuen, schärferen Massnahmen, sieht sich der OUM Vorstand nach einer ausserordentlichen Sitzung gezwungen die Saison 2020/2021 per sofort zu beenden.
Mit der Verlängerung der Massnahmen ist die Durchführung einer verkürzten Saison nicht mehr realistisch. Zudem ist es überhaupt nicht sicher, ob die Massnahmen nicht noch einmal über den Februar weiter verlängert werden.

Der Entscheid zur sofortigen Beendigung der Meisterschaft bringt folgenden Konsequenzen mit sich:

Da in jeder Kategorie nur ein Spieltag durchgeführt wurde, gibt es in sämtlichen Ligen keinen Meister. Dem mit einhergehend gibt es auch keinen Auf- und Absteiger. Die zur diesjährigen Meisterschaft 2020/2021 zurückgezogenen Teams Muskel Katers Naters und Old-Boys Naters-Brig verbleiben demnach in der jeweiligen Kategorie. Zusätzlich wird es auch nicht zum Verleih eines Preises für die Topscorer kommen.

Informationen zu den Mannschaftsbeiträgen und Lizenzgebühren werden in den nächsten Tagen folgen. Diese Beiträge werden sich selbstverständlich nach der Länge der abgebrochenen Meisterschaft verglichen mit einer vollständigen Saison richten.
Weitere wichtige Termine für die zukünftige Spielzeit 2021/2022 werden vom Vorstand so bald als möglich kommuniziert.

Trotz allem möchte es der OUM Vorstand nicht Unterlassen euch Vereinsverantwortlichen, Funktionäre und Schiedsrichter zu danken für euren unermüdlichen Einsatz. Wie ihr alle, hofft auch der OUM Vorstand auf eine Normalisierung der aktuellen Geschehnisse im Verlaufe des Jahres, so dass einer normalen Ausübung des Unihockeysports hoffentlich nichts mehr im Wege steht.

Bei Fragen könnt ihr euch jederzeit an den OUM Vorstand wenden.

Beste Grüsse,
Kevin Zeiter
OUM Präsident